Sie sind Anbieter von Gesundheits-, Pflege- oder Sozialdienstleistungen? Jetzt hier eintragen!

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Informationen zur Corona-Schutzimpfung

Allgemeine Informationen für Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Neustadt a.d.Aisch-Bad Windsheim

Die Corona-Schutzimpfung ist für alle Bürgerinnen und Bürger kostenfrei und freiwillig. Es wird jedem jedoch empfohlen, sich impfen zu lassen, um sich vor einer Corona-Erkrankung zu schützen. Mit einer Impfung verringert sich zudem das Risiko, das Corona-Virus weiterzugeben. Damit helfen Sie sich, Ihren Angehörigen und den Menschen in Ihrer Umgebung.

Die in Deutschland verfügbaren Corona-Impfstoffe durchlaufen ein zentralisiertes Zulassungsverfahren. Dieses Verfahren wird von der Europäischen Arzneimittelagentur EMA koordiniert. Die Bewertung erfolgt durch Experten der nationalen Arzneimittelbehörden, z.B. dem Paul-Ehrlich-Institut.

In der Europäischen Union gelten strenge Bestimmungen für die Zulassung eines Impfstoffes. Das Paul-Ehrlich-Institut prüft vor dem Einsatz die Qualität, Wirksamkeit und Sicherheit der Impfstoffe. Die Bestätigung erfolgt durch eine staatliche Chargenfreigabe.

Durch die Corona-Schutzimpfung besteht ein erhöhter Bedarf an Informationen rund um das Thema Impfen. Leider sind auch viele Desinformationen im Umlauf. Verlässliche Informationen finden Sie auch hier:

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung

Robert Koch Institut

Bundesministerium für Gesundheit

Zusammen gegen Corona

Bayerisches Staatsministerium für Gesundheit und Pflege

Terminvergabe für die Impfung im Impfzentrum

Für eine Impfung müssen sich Bürgerinnen und Bürger an das Impfzentrum an ihrem Wohnsitz oder am Ort ihres ständigen Aufenthalts wenden. Das gilt selbst, wenn ein anderes Impfzentrum näher oder besser zu erreichen ist.

Es gibt aktuell folgende Wege zur Vereinbarung eines Impftermins:

oder

oder

  • Sie können auch die bundesweit einheitliche Telefonnummer 116 117 kontaktieren. Die Hotline verbindet Sie direkt zum Impfzentrum. Die Bundeshotline ist aktuell von 08.00 Uhr – 22.00 Uhr an sieben Tagen in der Woche zu erreichen.

Benötigte Dokumente für die Impfung

Folgende Dokumente sollten Sie zum Impftermin mitnehmen:

  • Terminbestätigung
  • Personalausweis
  • Impfausweis (falls vorhanden)
  • Wichtige medizinische Unterlagen: Herzpass, Diabetikerausweis, Allergiepass oder eine Medikamentenliste

Die Coronaschutzimpfung wird, wie jede andere Impfung auch, im Impfausweis oder in einer Impfbescheinigung dokumentiert.

Informationen zu den Impfstoffen

Die Impfstoffe von Biontech/Pfizer und Moderna sind in Sicherheit und Wirksamkeit vergleichbar.
Sowohl der Impfstoff von Biontech/Pfizer als auch der von Moderna sind sogenannte mRNA-Impfstoffe. Sie enthalten Genabschnitte des SARS-CoV-2-Virus in Form von mRNA.
Das “m” steht für messenger und “RNA” für ribonucleic acid (Ribonukleinsäure).

Wie funktionieren mRNA-Impfstoffe und was sind ihre Vorteile?

Die Impfstoffe von AstraZeneca und Johnson&Johnson sind Vektorimpfstoffe.
In diesem Fall dient ein abgeschwächtes, für den Menschen harmloses Virus als Transportmittel (Vektor) für Teile der Erbinformation des Coronavirus.

Was wissen wir über vektorbasierte Impfstoffe?

Ansprechpartner vor Ort

Weiterführende Informationen

Hier finden Sie weiterführende Informationen zum Thema:

Skip to content