Sie sind Anbieter von Gesundheits-, Pflege- oder Sozialdienstleistungen? Jetzt hier eintragen!

Ratgeber

Auf dieser Seite sehen Sie eine Übersicht aller Ratgeber, die auf NeaWiS eingestellt sind. Die Ratgeber bieten Ihnen Orientierung bei der Suche nach den richtigen Ansprechpartnern und Hilfsangeboten.

Altersgerechtes Wohnen – Finanzierung und Möglichkeiten
Die meisten Pflegebedürftigen in Bayern werden zu Hause gepflegt. Welche Möglichkeiten und Finanzierungsarten von Umbaumaßnahmen der Wohnung gibt es?
Corona Krise: Hilfe leisten – Unterstützung finden
Durch die Schutzmaßnahmen sind besonders ältere Menschen und Personen mit Vorerkrankungen dazu aufgerufen möglichst zu Hause zu bleiben. Doch wer erledigt den Einkauf oder führt den Hund Gassi?
Das Sehen im Alter — Augenarzt im Interview
Augenarzt Dr. Jaksche erklärt, welche typischen altersbedingten Augenerkrankungen es gibt und wie sie behandelt werden können.
Das Wandern ist des Müllers Lust
Wandern ist die ideale Möglichkeit, auch im hohen Alter fit zu bleiben. Das gemütliche Wandern an der frischen Luft in der Natur ist die beste Alternative zu öden Fitnessstudios und Sporthallen.
Ein Alltag voller Bewegung
Lachen ist die beste Medizin. Gleich dahinter, auf Platz zwei steht die Bewegung. Sie trägt maßgeblich zur körperlichen und geistigen Fitness bei und wirkt sich insbesondere im Alter positiv auf körperliche Einschränkungen und Krankheiten aus.
Ein Angehöriger als Pflegender
In Deutschland leben etwa 3,4 Millionen pflegebedürftige Menschen — etwa die Hälfte dieser 3,4 Millionen wir ausschließlich von Angehörigen gepflegt. Pflegende Angehörige sind Deutschlands größter Pflegedienst.
Einem Sturz im Alter vorbeugen
Ein Sturz im Alter kann schwerwiegende Folgen auf das Leben der betroffenen Person haben. Erfahren Sie was Sie tun können, um einem Sturz vorzubeugen.
Einen Pflegegrad beantragen
Einen Antrag auf Einstufung zum Pflegegrad kann bei der Pflegekasse des Versicherten per Telefon, Mail oder formlosen schriftlichen Antrag gestellt werden...
Finanzierung von Pflege: Formen der Pflegeleistungen
Für die Finanzierung von Pflege zu Hause gibt es verschiedene Leistungen, die der Pflegebedürftige vom Staat beziehen kann...
Gesunde Ernährung im Alter: Dem Körper und Geist etwas Gutes tun
Kaum etwas begleitet uns so konstant durch unser Leben wie das Essen und Trinken. Und wie fast alles, verändern sich auch die Ess- und Trinkgewohnheiten eines jeden Menschen im Laufe der Jahre — insbesondere im Seniorenalter.
Gute Pflege braucht Entspannung
Die Pflege eines Angehörigen kann für den Pflegenden unter Umständen als eine Belastung empfunden werden, sowohl körperlich als auch psychisch. Umso wichtiger ist daher eine regelmäßige Entlastung vom stressigen Pflegealltag.
Hunger und Durst — Wenn die Lust zu Essen und zu Trinken schwindet
Essen und Trinken sind lebenswichtig. Doch mit den Jahren nimmt der Appetit und das Durstempfinden bei vielen Senioren ab.
Information zum Coronavirus
Lesen Sie mehr Informationen zur Risikobewertung, Ausgangsbeschränkungen und Schutzmaßnahmen zu dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2).
Informationen zum Coronavirus für ältere Menschen und Pflegeeinrichtungen
Lesen Sie Informationen zu Verhaltens- und Schutzmaßnahmen zu dem neuen Coronavirus (SARS-CoV-2) speziell für die Zielgruppe der älteren Menschen.
Informationen zum Thema Demenz
Gründliche Information zum Thema Demenz hilft Angehörigen, die Krankheit und den Erkrankten zu verstehen. Lernen Sie mögliche Hilfsmöglichkeiten kennen.
Kaubeschwerden und Schluckstörungen
Wie die meisten Muskeln im Körper verliert im Alter auch die Muskulatur im Kiefer an Leistung, die für das Kauen zuständig ist. Neben dem natürlichen Alterungsprozess kann das aber auch andere Gründe haben.
Nächtliches Wasserlassen wird zur Belastung
Nächtlicher Harndrang ist bei älteren Menschen weit verbreitet. Die Gründe für nächtlichen Harndrang sind sehr vielfältig.
Patientenverfügung: Wissenswertes
In der Patientenverfügung legen Sie fest, welche Behandlungen und Maßnahmen an Ihnen vorgenommen werden dürfen bzw. zu unterlassen sind, wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sind, Ihr Einverständnis zu geben.
Sterben als Prozess
Das Sterben ist ein Prozess. Angehörigen sollten dabei Unterstützung z.B. von Hospizvereinen in Anspruch nehmen. Zur Sterbegegleitung gehört auch rechtliche Angelegenheiten wie den Nachlass zu organisieren oder wichtige Dokumente für den Todesfall zusammenzutragen.
Vorsorgevollmacht: Wissenswertes
Mit einer Vorsorgevollmacht bevollmächtigen Sie einen Angehörigen oder Bekannten damit, stellvertretend für Sie zu handeln, sollten Sie aufgrund einer geistigen oder psychischen geschäftsunfähig sein...
Was ist das Prinzip Rehabilitation vor Pflege?
Mit der Durchführung einer Rehabilitationsmaßnahme im fortgeschrittenen Alter wird das allgemeine Ziel verfolgt, Pflege vorzubeugen (Prinzip- Rehabilitation vor Pflege)...
Was ist ein gerichtlich bestellter Betreuer?
Erkrankt ein volljähriger Mensch oder ist körperlich, geistig oder seelisch behindert und kann dadurch seine Angelegenheiten nicht mehr selbst erledigen – egal, ob das teilweise oder überhaupt nicht mehr funktioniert – braucht er einen Betreuer...
Was ist ein Versorgungsplan?
Der Versorgungsplan ist eine schriftliche Zusammenfassung eines Beratungsgesprächs nach der Art und dem Umfang des pflegerischen Hilfsbedarfs, ...
Was ist Kurzzeitpflege?
Lesen Sie in welchen Fällen Sie einen Anspruch auf Kurzzeitpflege haben und welche Leistungen Sie wie beantragen können.
Wie wird eine Pflegebedürftigkeit festgestellt?
Nachdem Sie den Antrag zur Einstufung des Pflegegrades bei der Pflegekasse eingereicht haben, wird durch ein Gutachten des Medizinischen Dienstes der Krankenkassen (MDK) die Pflegebedürftigkeit festgestellt...
Zusätzliche Finanzierungsmöglichkeiten der Pflege
Pflegegeld, Pflegesachleistungen und Kombinationsleistungen sind nicht die einzigen Möglichkeiten, um die häusliche Pflege zu finanzieren...
Skip to content